Slider Startseite

Herzlich Willkommen 
im Schlossmuseum Braunschweig!

Das Leben am Hofe.

Die Geschichte des
Braunschweiger Residenzschlosses

Herzlich Willkommen 
im Schlossmuseum Braunschweig!

Das Leben am Hofe.

Die Geschichte des
Braunschweiger Residenzschlosses

Herzlich Willkommen 
im Schlossmuseum Braunschweig!

Das Leben am Hofe.

Die Geschichte des
Braunschweiger Residenzschlosses

Entdecken Sie die
Schlossgeschichte bei einer

Führung

in der Dauer- oder
Sonderausstellung

Entdecken Sie die
Schlossgeschichte bei einer

Führung

in der Dauer- oder
Sonderausstellung

Start

2G plus-Regel ab 1. Dezember 2021

Gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung (Warnstufe 2) gilt ab dem 1. Dezember die 2G plus-Regelung. Daher ist der Besuch im Schlossmuseum nur noch für vollständig gegen Corona geimpfte und genesene Personen möglich, die zusätzlich ein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen können. Akzeptiert werden nur Testnachweise von zertifizierten Schnelltestzentren. Ein PoC-Antigen-Test (Schnelltest) hat eine Gültigkeit von 24 Stunden, ein PCR-Testnachweis ist 48 Stunden gültig. Wir bitten Sie die entsprechenden Dokumente bereit zu halten.
Es gilt die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske

Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren.
Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen, müssen einen tagesaktuellen negativen Test sowie ein ärztliches Attest vorweisen können.

Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygienemaßnahmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das Leben am Hofe. Die Geschichte des Braunschweiger Residenzschlosses

Wer das Residenzschloss durch den nördlichen Eingang betritt, spaziert direkt hinein ins 19. Jahrhundert: Auf rund 880 Quadratmetern Ausstellungsfläche lässt das im Jahr 2011 eröffnete Schlossmuseum einen Teil des Welfenschlosses zur Zeit Herzog Wilhelms wiedererstehen. Repräsentative Räume des einstigen Wohn- und Regierungssitzes der Braunschweiger Herzöge wurden rekonstruiert und mit originalen Möbeln, Gemälden und Kunstgegenständen ausgestattet. Höhepunkt der Dauerausstellung: der prachtvolle Thronsaal mit dem Thron der Braunschweiger Welfen.

Ein Audioguide sowie das „Historische Menü“, eine Reihe von Medienstationen in Form einer festlich gedeckten Tafel, laden dazu ein, den „Wissenshunger“ zu stillen. Sie erzählen von der spannenden und wechselvollen Geschichte des Schlosses, das dreimal abbrannte und dreimal wieder aufgebaut wurde, und seiner Bewohner.

 

...

Kennen Sie bereits unseren Museumsshop?

Stöbern Sie in unserer exklusiven Auswahl von Literatur, Plakaten, Postkarten, Souvenirs, Porzellan und limitierten Schlossartikeln!

Gerne bedienen wir sie vor Ort in unserem Museumsshop, wo wir noch weitere Artikel für Sie bereithalten.

   

Museums-Shop

Dreimal abgebrannt und dreimal wieder aufgebaut.

Durch Erbteilung entstand im 14. Jahrhundert das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Dieses neue Herrschaftsgebiet setzte sich anfänglich aus weit verstreuten Besitzungen und Nutzungsrechten zusammen. 

 

Schloss-Geschichte

 

Museumsverband