Aktuelles

Aktuelles

ab dem 9. Oktober 2019, 17:30 Uhr
"Herbstakademie" 
Dr. Bernd Wedemeyer

Am 9. Oktober 2019 startet die diesjährige "Herbstakademie" mit Schlosskenner und Kunsthistoriker Dr. Bernd Wedemeyer im Schlossmuseum. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beleuchtet er an insgesamt vier Terminen die Schatten- und Sonnenseiten der Thronfolge. Die Kriterien der Inthronisation (Erstgeburt, männliche oder weibliche Linie) sorgten nicht zuletzt beim braunschweigischen Thron für Zerwürfnisse, gebrochene Lebensläufe, Abfindungen, aber auch für unerwartete Karrieren. Anhand des Bildbestandes der Gemäldegalerie im Schlossmuseum wird die Bedeutsamkeit dieses Themas für Herzöge, Gemahlinnen und ihre Kinder auch über Braunschweigs Grenzen aufgezeigt: Verknüpfungen zur Thronfolge im alten deutsch-römischen Kaiserreich, Russland, Großbritannien, Preußen und Spanien, aber auch zu kleineren deutschen Ländern wie Weimar und Gandersheim stehen im Fokus der Veranstaltungsreihe.

 

Termine: 9. Oktober 2019, 16. Oktober 2019, 23. Oktober 2019, 30. Oktober 2019 - jeweils um 17:30 Uhr

Komplettangebot: 36,00 Euro p.P.

Anmeldungen zur "Herbstakademie" unter schlossmuseum@residenzschloss-braunschweig.de oder telefonisch unter 0531 470-4876

 

25. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Führung durch die "Gesellschaft der Freunde junger Kunst" inkl. Besuch des Kupferstichkabinetts

 

Kunst hautnah: Begeben Sie sich im Rahmen einer Führung durch die Sonderausstellung "Gesellschaft der Freunde junger Kunst" auf die Spuren der zentralen Institution zur Vermittlung avantgardistischer Kunstströmungen im Braunschweig der 1920er Jahre. Ein Abstecher in das Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums bringt Sie weiteren Originalen aus der bedeutenden Sammlung der Gesellschaft nahe.

 

Eintritt: 7€ p.P., zzgl. 4€ Eintritt

Treffpunkt: Schlossmuseum Braunschweig

 

6. November 2019, 18:30 Uhr
"Avantgarde in der Provinz?! Oldenburg und Braunschweig in den 1920er Jahren"

Gloria Köpnick, Landesmuseum Oldenburg

 

Die 1922 gegründete Oldenburger "Vereinigung für junge Kunst" realisierte bedeutende Veranstaltungen und Ausstellungen des zeitgenössischen Kunstschaffens. Dank eines weitreichenden Netzwerkes zu anderen Vereinen, Museen, Künstlern, Kritikern und Verlegern gelang es ihnen dem interessierten Publikum den Furor der 20er Jahre in all seinen Facetten zu präsentieren. Auch mit der braunschweigischen "Gesellschaft der Freunde junger Kunst" herrschte ein reger Austausch. Der Vortrag von Gloria Köpnick thematisiert die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den modernen Kunstvereinen in Oldenburg und Braunschweig.

 

Veranstaltungsort: Roter Saal des Residenzschlosses

Eintritt: kostenfrei

 

  Read more about Aktuelles

Tag-Führungen_Veranstaltungen: